Stefan Berger

Stefan-Berger-Bass
Foto: www.schnappschuetzen.de

Stefan Berger (Jahrgang 1984) stammt aus Stuttgart und hat von 2006 bis 2010 in Weimar und Köln Jazz-Kontrabass studiert. In der Vergangenheit brachten ihn Bands, Projekte und  Sinfonieorchester u.a. nach Frankreich, Italien, Luxemburg, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Indonesien und Russland. Er gastierte auf Festivals wie dem Internationalen Jazzfestival Samara, Russland (2006/08) der Jazzwoche Burghausen (2008), dem Riverboat in Silkeborg, Dänemark (2012/2015), der Zappanale Bad Doberan (2006), den Stuttgarter Jazztagen (2009), der Cologne Jazz Night (2009), Winterjazz Köln (2015) und war an TV- und Rundfunkprodutionen des WDR, NDR, Radio Maximum Samara, ARTE und des Hessischen Rundfunk beteiligt. Dabei arbeitete er mit Künstlern wie Clueso, Pepeu Gomes, Viva Voce, Joscho Stephan oder Nigel Kennedy zusammen.

Stefan Berger über tangoX

„Wie kaum eine andere Musik ist für mich der Argentinische Tango eine perfekte Symbiose aus spielerischem Anspruch, emotionaler Abwechslung und großem Hörgenuss. Als Kontrabassist bin ich spiel- und soundtechnisch gefordert. TangoX schafft es dabei, mit seinen Arrangements ein großes Orchester auf eine Band zu minimieren und den Aspekt der Leichtigkeit und Spontanität mit Einflüssen aus dem Jazz hervorzuheben.“